Mud Masters 2019 - Evonik

So tickt Evonik 

Wie ein Hochleistungskunststoff von Evonik Sportuhren nahezu unverwüstlich macht.  


Über 40 verschiedene Kunststoffe hat das Japanische Technologieunternehmen CASIO für seine neuesten G-SHOCK® Digitaluhren aus der MUDMASTER-Serie für den Einsatz unter besonders harten Bedingungen getestet. TROGAMID® CX von Evonik hat dank seiner besonderen Eigenschaftenkombination die Materialprüfung als einziger Hochleistungskunststoff mit Bravour bestanden. Bevor die neue MUDMASTER-Serie von CASIO im Juli auf den Markt kommt, hat ein Team von rund 30 Kunststoffexperten von Evonik diese während des „Mud Masters“ Hindernislauf in Weeze am Niederrhein getestet. Bei der Schlammschlacht Mitte Mai musste sie einiges aushalten. 


Schlamm, Schweiß und breites Grinsen gehören zum Bild eines jeden Teilnehmers von „Mud Masters“. Seit 2012 ist das Event in Westeuropa zu einem heute beliebten Treffpunkt für passionierte Sportler geworden, die einmal mehr wissen wollen, was ja sonst noch in ihnen steckt. Denn „Mud Masters“ ist alles andere als ein gewöhnliches Sportereignis. „Auf dem Gelände wirst du buchstäblich durch den Dreck gezogen“, sagt Dirk Heinrich, Sportenthusiast und nebenbei Kunststoffexperte bei Evonik. Bei dem Lauf, der nur mit Teamleistung zu bewältigen ist und in unterschiedlichen Längen absolviert werden kann, geht es hart her durch anspruchsvolle Hindernisse, die höchste Leistung von Mensch und Material abverlangen und für außergewöhnliche Emotionen sorgen.    

So aufregend „Mud Masters“ auch scheinen mag, es ist keine Selbstverständlichkeit, den Lauf zu Ende zu bringen. „Man braucht neben Ausdauer vor allem eine allgemeine körperliche Fitness und Balance, um all die oft recht vage wirkenden Hindernisse bewerkstelligen zu können“, erklärt Heinrich, der schon mehrmals über die volle Marathon-Distanz gelaufen ist, etwa von Dortmund nach Essen oder gar in Korea. Die Vorbereitung erfordert andere, manchmal unkonventionelle Methoden. „Ich war schon mal im Wald und auf der Halde teilweise mit einem 15 Kilo schweren Holzstamm auf der Schulter joggen.“  

Mud Masters 2019 - Evonik
Hochleistungsmaterial für den Einsatz unter extremen Bedingungen

Rund 30 Teilnehmer zählte das Team des Geschäftsgebiets High Performance Polymers von Evonik in diesem Jahr. „Wir sind sonst eine bunte Truppe aus eingewurzelten Bürohengsten, reiselustigen Vertrieblern oder Ingenieur-Nerds, die aus ihrem Arbeitsalltag rausgerissen werden wollen“, so Heinrich, der vor fünf Jahren zum ersten Mal durch den Militär-Parcours in Weeze lief und nach und nach seine Kolleginnen und Kollegen anstiftete. Die Kunststofffachleute von Evonik haben als Team die 18-Kilometer lange „Ninja“-Distanz gemeistert. Dabei standen klar im Fokus der Wille und der Ansporn sich gegenseitig zu unterstützen, um am Ende gemeinsam das Ziel geschafft zu haben, als der direkte Vergleich. „Der Blick auf die Laufzeit ist ja eher die Macht der Gewohnheit bei den eingefleischten Läufern“, lacht Heinrich und schaut auf die verdreckte Digitaluhr an seinem linken Handgelenk. Diese wurde von dem japanischen Technologieunternehmen CASIO im Rahmen einer neuen MUDMASTER-Serie der G-SHOCK®-Uhrenreihe für den Einsatz unter besonders harten Bedingungen entwickelt. Das Besondere daran: In seinem neusten Produkt setzt CASIO auf das transparente Hochleistungspolyamid der Marke TROGAMID® CX von Evonik.

„G-SHOCK® steht seit über drei Jahrzehnten für eine stoßsichere Uhr, die weltbekannt ist und bereits millionenfach verkauft wurde“, sagt Hajime Iguchi, Abteilungsleiter Product Engineering bei CASIO. „Mit der neuen MUDMASTER-Serie haben wir eine besonders robuste UV-beständige und schlammristente Digitaluhr für extreme Bedingungen kreiert.“ 

Das Grundgerüst der Uhr bildet die sogenannte „Carbon Core Quard“ Struktur auf Basis von TROGAMID® CX. Das Hochleistungsmaterial ist ein seit Jahren in der Sport-, Freizeit- und Automobilindustrie, der Kosmetikbranche, der Medizintechnik sowie in der Optik bewährtes dauerhaft transparentes Hochleistungspolyamid von Evonik. Der Kunststoff bietet hohen UV-Schutz sowie hohe Beständigkeit gegenüber mechanischer Beanspruchung oder chemischer Substanzen.

Materialtests erfolgreich bestanden

Die Ingenieure des japanischen Technologieunternehmens haben im Vorfeld vierzig verschiedene Kunststoffe getestet. „TROGAMID® CX von Evonik erfüllte unsere höchsten Materialansprüche in puncto mechanische Belastbarkeit in Kombination mit hoher Designfreiheit bei filigraner Bauweise unserer Produkte“, so Iguchi. 

Das neue stoßfeste „Carbon Core Quard“ System von CASIO besteht aus einem leichten und besonders steifen Gehäuse sowie einer neuen staub- und schlammfesten Struktur, die das Modul der neuen Digitaluhr schützten. Die Konstruktion sowie die Auswahl innovativer Hochleistungsmaterialien führten letztlich zu verbesserter Festigkeit und einem durchdachten Design, ohne dabei beispielsweise Knopfschutz verwenden zu müssen.

„Leistung und Design sind essenzielle Attribute nach welchen die Sportindustrie Speziallösungsanbieter wie Evonik immer wieder fragt“, sagt Dr. Iordanis Savvopoulos, ein Teammitglied von Evonik bei dem „Mud Masters“-Lauf in Weeze und nebenbei Leiter der Produktlinie Granules & Compounds im Geschäftsgebiet High Performance Polymers. „Je besser wir verstehen, worauf es bei einem Kundenprodukt ankommt, umso gezielter können wir unsere Hochleistungskunststoffe maßschneidern. Die Teilnahme an der diesjährigen Schlammschlacht von Weeze mit den neuen CASIO Uhren an der Hand war für uns der ultimative Praxistest, der unser Know-how in Polymerdesign einmal mehr bekräftigt hat.“ 

Mud Masters 2019 - Evonik

Mit vielen schmerzhaften Erlebnissen des „Mud Masters“-Lauf in 2019 hat die Mannschaft von Evonik bereits das nächste Jahr im Blick. „Vor fünf Jahren stand ich hier allein. Nun sind wir mit 30 Kolleginnen und Kollegen ein starkes Team geworden. Ich freue mich jetzt schon auf die kommende Vorbereitungszeit. Die eine oder andere unkonventionelle Trainingsmethode lasse ich mir schon einfallen“, so Heinrich nach dem Lauf in voller Schlammgarnitur.

Seit 2012 hat CASIO das transparente Polyamid von Evonik als Teilmaterial für seine G-SHOCK®-Modelle eingeführt. Gegenüber Metall bietet TROGAMID® CX ein geringes Gewicht, ausgezeichnete chemische Beständigkeit, hohe Transparenz für helle Einfärbung und hervorragende Schlagfestigkeit. 2012 begann auch das Abenteuer von Evonik bei den „Mud Masters".

TROGAMID® CX steht für eine Produktfamilie von transparenten Polyamiden, die seit über 20 Jahren in der optischen Industrie erfolgreich eingesetzt werden. Der Hochleistungskunststoff sorgte auch bei den Läufern von Evonik während des diesjährigen „Mud Musters“ in Weeze für kristallklare Transparenz, exzellenten Tragekomfort und lange Haltbarkeit in den von den Kunststoffexperten getragenen Sportbrillen.

 
Contact

Janusz Berger

Kommunikation - High Performance Polymers